Banner Aktuelles VAMV NRW

Aktuelles VAMV NRW

Aktiv & engagiert

Kinder von Reiserückkehrern aus Risikogebieten


Kindertagespflegepersonen, die Kinder von Reiserückkehrern betreuen, die sich in einem Corona-Risikoland aufgehalten haben, müssen folgendes wissen:

Nach §1 und §2 CoronaEinrVO in der ab 18.07.2020 geltenden Fassung haben sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten und deren Kinder beim Gesundheitsamt zu melden und

  • einen negativen Corona Test innerhalb der letzten 48 Stunden vorzuweisen
  • oder für zwei Wochen in Quarantäne zu gehen

Die Erziehungsberechtigten sind auf die Quarantänepflicht hinzuweisen. Sollten Kindertagespflegepersonen einen begründeten Verdacht haben, dass sich ein Kind während des Urlaubs in einem Risikogebiet aufgehalten hat und vorzeitig die Kindertagespflegestelle besucht, muss die Kindertagespflegeperson das Gesundheitsamt nformieren. Dieses nimmt dann Kontakt mit den Eltern auf. Die Rechtsgrundlage zur Übermittlung der Daten an das Gesundheitsamt bilden der §69 Abs. 1 Nr. 1 SGB X, §1 Abs. 3 S3 und §8a Abs. 1 SGB VIII.

Bei Rückfragen steht unseren Tagesmüttern und Tagesvätern die jeweilige Fachberatung gerne zur Verfügung unter 0201.82774-90.